10 Tipps für den Kauf von Kinderschuhen

1. Achten Sie nicht nur auf den Preis sondern auf die Qualität! Dicke Nähte, Knöpfe oder Schnallen können Druckstellen ergeben. Echtes Leder ist wichtig, denn es ist elastisch. Kunstleder im Gegensatz bleibt starr. Außerdem sorgt atmungsaktives Material wie Leder dafür, dass der Fuß nicht schwitzt. Da Kinderfüße viel mehr schwitzen als Erwachsenenfüße, müssen die Materialien atmungsaktiv sein.

2. Kaufen Sie Schuhe nachmittags, denn die Kinderfüße werden im Laufe des Tages um bis zu 4% größer.

3. Die Gesundheit ist wichtiger als die Schönheit, daher sind harte Kunststoffschuhe, Ballerinas oder Flip Flops ungeeignet für Kinderfüße. Auch Schuhe mit Absätzen gehören auf keinen Fall an den Kinderfuß.

4. Achten Sie auf passende Socken. Zu kleine Socken engen den Kinderfuß ein und sind genauso schlimm wie zu kleine Schuhe. Natürlich dürfen die Socken aber auch keine Falten bilden.

5. Größenangaben genügen nicht. Die Größen von verschiedenen Schuhmarken fallen oft sehr unterschiedlich aus. Kaufen Sie deshalb nie nach Größenangaben, sondern nehmen Sie sich Zeit für den Schuhkauf und probieren Sie die passenden Schuhe zu finden.

6. Die richtige Größe ist essentiell. Nach vorn sollte mindestens ein Daumen breit Luft sein (10-12 mm wären ideal). Möglichkeiten, um zu überprüfen, ob der Schuh passt, sind die bereits genannte Daumenprobe oder das Anfertigen einer Schablone.

Daumenprobe: Bei der Daumenprobe überprüft man, ob zwischen längster Zehe (das muss nicht immer die große Zehe sein) und Schuhspitze noch eine Daumenbreite Platz ist. Achtung: Es wird vermutet, dass Kinder, sobald sie Druck auf den Zehen spüren, die Zehen einziehen. Deshalb bei der Daumenprobe eine Hand auf den Vorfuß legen (so spürt man, wenn die Zehen angezogen werden) und mit dem Daumen der anderen Hand messen.

Schablone zeichnen: Bei dieser Methode stellt man das Kind barfuß (Socken, die nicht passen, können den Fuß verkleinern) auf einen Karton und zeichnet den Umriss beider Füße nach (üblicherweise ist ein Fuß etwas länger). Bei der längsten Zehe fügt man 12 mm hinzu. Dann wird die Schablone ausgeschnitten und in den Schuh gesteckt. Passt die Schablone in den Schuh, passt auch der Schuh (Länge).

7. Beim Schuhkauf muss immer der längere Fuß maßgeblich sein. Oft haben Menschen unterschiedlich große Füße. Bei Rechtshändern ist meist der rechte Fuß größer, bei Linkshändern der linke. Mit Einlagen oder einem sogenannten Platzhalter vom Orthopäden lassen sich größere Längenunterschiede ausgleichen.

8. Achten Sie auf die richtige Breite. Ist ein Schuh zu eng, sollte ein weiter geschnittenes Modell ausgesucht werden und nicht einfach ein größerer Schuh. Ist der Schuh zu weit, hilft die kürzere Länge auch nicht weiter.

9. Probelaufen ist wichtig um die optimale Passform zu ermitteln. Außerdem sollten Modelle von verschiedenen Herstellern anprobiert werden um den optimal passenden Schuh zu finden. Da Füße oft asymmetrisch sind, sollten grundsätzlich beide Schuhe anprobiert werden.

10. Leichte Schuhe mit einer dünnen Sohle sollten gewählt werden, denn schwere Schuhe belasten die Gelenke und die Wirbelsäule.

Beachtet man möglichst viele dieser Tipps bei jedem Schuhkauf, können Fußfehlstellungen vorgebeugt werden. Es ist nicht ein einzelner schlecht passender Schuh, der die Fußgesundheit ruiniert, sondern das kontinuierliche Tragen von falschen Schuhen. Es ist deshalb unbedingt ratsam auf fachkundige Beratung zurückzugreifen, um Fehler zu vermeiden.

Auszeichnung mit ECARF

Besondere Auszeichnung für soccci!

Unseren Produkten wurde nun offiziell das ECARF-Zertifikat verliehen. Dabei handelt es sich um eine besondere Auszeichnung für allergikerfreundliche Produkte. Unsere Kinderschuhe eignen sich daher perfekt für Menschen mit Allergien, wie zum Beispiel Heuschnupfen, Hausstauballergie, Allergien gegen Nahrungsmitteln und Intoleranzen, uvm…
Das Siegel von ECARF wurde in enger Zusammenarbeit mit Experten aus verschiedensten Fachgebieten entwickelt, steht für geprüfte Qualität und wird bei der Erfüllung bestimmter Qualitätsanforderungen verliehen.
Danke für diese tolle Auszeichnung!

Hier geht’s zu unserem Zertifikat!

Bildschirmfoto 2016-02-03 um 11.50.18

Tipps rund um Kinderfüße

Liebe Mamas & Papas,

die meisten Babys haben das Glück, mit gesunden Füße auf die Welt zu kommen. Damit die kleinen Kinderfüße auch im Wachstum gesund bleiben, gibt es ganz einfache Tipps und Tricks:

• Lassen Sie Ihr Kind so oft wie möglich barfuß laufen, und nicht nur das: Auch springen, hüpfen, klettern ist erlaubt.

• Trainieren Sie mit Ihrem Kind gemeinsam die Beweglichkeit der Füße: Greifen Sie barfuß nach Stiften, Bällen oder Tüchern, balancieren Sie auf schmalen Gegenständen oder unebenen Untergründen – das macht Spaß und wirkt kräftigend für die Fußmuskulatur.

• Nach dem Baden der Füße, ist es ganz wichtig, diese gut abzutrocknen. Zu viel Feuchtigkeit führt zu Rissen und Fußpilz. Schenken Sie den Kinderfüßen noch ruhig 15 Minuten Zeit, zur Gänze zu trocknen, bevor Sie diese in Socken oder Schuhe stecken.

• Seien Sie sorgsam bei der Auswahl der richtigen Schuhe, mit den richtigen Schuhen braucht es später kein vorgeformtes Fußbett oder Einlagen.

• Achten Sie auch auf die richtige Größe bei der Schuhwahl, kleine Kinder merken es nicht, ob ein Schuh zu klein ist, eine spätere Deformierung kann eine mögliche Folge sein.

Mit der richtigen Pflege und dem richtigen Schuhwerk sorgen Sie dafür, dass ihr Kind auf gesundem Fuß aufwächst. Für noch mehr Tipps rund um das Thema Fußgymnastik klicken Sie auf nachstehende Grafik.

Fitness für Kinderfüße

 

Wir setzen auf Qualität

GewinnspielDass es wichtig ist auf die Qualität von Kinderschuhen zu achten und die Kaufentscheidung nicht nur vom Preis abhängig zu machen, wird immer wieder gepredigt. Die Notwendigkeit hierzu machen allerdings die Rückrufaktionen von Baby-/Kleinkinder-Hausschuhen deutlich – wie erst kürzlich jene von den großen Discountern KIK und Hofer. Der Verkauf bei Hofer wurde aufgrund von Qualitätsmängeln gestoppt und bei KIK wurden erhöhte Messwerte halogenorganischer Verbindungen und PAKs festgestellt. Beide Stoffe stehen im Verdacht, krebserregend zu sein. Aber auch bei teureren Lauflernschuhen, wie die von Robeez, Sterntaler, Playshoes und vielen weiteren, wurden schon Belastungen mit Chrom VI festgestellt. Zusätzlich zu erhöhter Toxizität und krebserregenden Eigenschaften verfügen Chrom VI-Verbindungen auch über ein hohes allergenes Potential.

Bei soccci erhält man qualitativ hochwertige, gesunde Lauflernschuhe, entwickelt von Maß- und Orthopädieschuhmachern. Auf Qualität und Gesundheit wird sehr viel Wert gelegt. Alle soccci Kinderhausschuhe sind aus pflanzlich gegerbtem Leder gefertigt und hoch atmungsaktiv. Unser verwendetes Leder ist sehr weich, robust und vor allem schadstofffrei. Die Krabbelschuhe von soccci besitzen alle Eigenschaften, die gute Baby- und Kleinkinderschuhe auszeichnen: Sie sind weich und geschmeidig, bequem zu tragen, haben eine flexible Sohle, wurden in Handarbeit gefertigt und sind aus unbelastetem Leder.

Das Leder erhielt die allergiefreundliche Auszeichnung ECARF. Die Europäische Stiftung für Allergieforschung (ECARF) zeichnete das Leder aus, weil es chromfrei gegerbt ist und im Herstellungsprozess auf den Einsatz von Zusatzstoffen verzichtet wird.

 

ecarf_siegel_4c_P24

bewusstkaufen-button

 

 

 

 

 

Qualitätssiegel

 

Testbericht Taufschuhe

soccci LauflernschuheUnsere Taufschuhe wurden getestet. Hier ein kurzer Auszug aus dem Bericht:

“Vor Kurzem bin ich auf soccci aufmerksam geworden und absolut begeistert!!! In dem Shop erhält man qualitativ hochwertige, gesunde Lauflernschuhe, angefertigt von Maß- und Orthopädieschuhmachern.

Dabei wird auf Qualität und Gesundheit sehr viel Wert gelegt und es wird ausschließlich Bioleder verwendet. Ziel ist es, die Entwicklung der Kinderfüße nicht einzuschränken, sondern zu fördern. Fast wie beim barfußlaufen wird mit den leichten Lederschläppchen die Fußmuskulatur gekräftigt und die korrekte Zehenstellung behalten.

Das Preis-Leistungs-Verhältnis finde ich mit 32,50 Euro pro Paar absolut fair. Das Testergebnis ist durchweg positiv! Die Verarbeitung ist perfekt. Sehr sauber und hochwertig. Die Schuhe lassen sich leicht anziehen und sie sehen einfach zauberhaft aus. Ich kann es kaum erwarten bis zur Taufe :-).”

Den ausführlichen Testbericht gibt es hier zum Nachlesen. Natürlich gibt es unsere Taufschuhe auch mit rosa und weißem Einfass und Lederband.

Taufschuhe